Service Hotline
040 - 87 08 04 26
Service Hotline
040 - 87 08 04 26

Claris - Intelligentes Fahrzeug- und Unternehmensmanagement

Das Rundum-Servicepaket für Ihr Autohaus!

Claris® besteht aus Basismodulen, die in die Systemlandschaft Ihrer Organisation integriert werden. Es bedient sich aller notwendigen Daten aus dem Dealer Management System des Autohauses.

Zusätzlich wird die Datenbasis durch periphere Daten aus Banksystemen, Disposystemen, dem Internetanbieter mobile.de oder auch der Deutschen Automobiltreuhand angereichert.

Claris-Sale:

Fahrzeug- u. Internetmanagement

Basis Suite

Im Bestandmanagement wird über alle Fahrzeuge des Umlauf- u. Anlagevermögens in Form einer elektronischen Fahrzeugakte buchgeführt. Alle Informationen die von der Bestellung bis zur Auslieferung im Autohaus anfallen, werden hier gesammelt.


Zusätzlich werden die Standzeiten der Fahrzeuge schnell und übersichtlich dargestellt. Die Darstellung des Bestandes in verschiedenen Dimensionen (wie z.B. Sparte, Hersteller oder Kostenstelle) lässt eine genaue und schnelle Bestands- und Standzeitenanalyse zu.


Inventur- und Bestandlisten, sowie die Übersicht der fälligen Ratenzahlungen der einkaufsfinanzierten Fahrzeuge sind enthalten und ermöglichen es mit der integrierten Internetrecherche übersichtlich die Kontrolle über Angebotspreise zu behalten.


Auch ist das Erstellen von Angeboten über einzelne oder auch mehrere Fahrzeuge mit wenigen Klicks möglich. Diese können dann in Form von einem Exposé schnell und bequem per eMail an den Interessenten übermittelt werden.

DMS - Bestandsmanagement

In der Fahrzeugakte werden alle Daten zum Fahrzeug gesammelt. Die Akte stellt alle im An- und Verkaufsprozess notwendigen Dokumente und Verträge bereit. Von der Preisauszeichnung über die Verbindliche Bestellung bis hin zur Faktura ist alles schnell und übersichtlich vorhanden.

 

In der Fahrzeugakte verwalten sie bis zu 30 Fahrzeugbilder wahlweise im XXL-Format für das Internet, vervollständigen Ihre Internet-Anzeige oder geben die Fotoveredelung in Auftrag. Mit ClarisPic erstellte Bilder werden automatisch der Fahrzeugakte zugeordnet.


Die Fahrzeugakte bleibt auch nach dem Verkauf bestehen und hält alle Daten jederzeit bereit. Sie bildet die Grundlage für Auswertungen, Berechnungen und Statistiken.


Die Fahrzeugakte wir durch die angebundenen Systeme mit Daten angereichert, sodass nur wenige manuelle Handgriffe für die Pflege notwendig werden.


Eine auf Ihr Corporate Design abgestimmte Fotogestaltung setzt Ihr Fahrzeug in Szene! Individuell gestaltet werden die aktuellen Fahrzeugfotos zur Laufzeit in Ihrer persönlichen Collage integriert und auch in der Akte vorgehalten.

Hier können Fahrzeugdaten über die DAT Deutsche Automobiltreuhand (FIN-Abfrage) abgefragt werden. Mit einem Klick werden dann die Fahrzeugdaten an DAT übergeben. Über die gewohnten DAT Dialoge kann dann auf die Bewertung Einfluss genommen werden.

 
Über die integrierte Vorkalkulation werden dem Einkäufer dann alle Einkaufs- und Verkaufspreisen aus DAT und mobile.de angezeigt. Diese können dann in die Vorkalkulation einfließen.


Mit wenigen Klicks kann dann auch ein Fahrzeugankauf auf Basis der Bewertung und Kalkulation erstellt werden, ohne dass hier gesondert noch Daten angelegt werden müssen.

Angebote lassen sich innerhalb von Claris aus vielen verschiedenen Situationen heraus erstellen. So ist eine Erstellung des Angebotsexposés aus dem Bestandsmanagement sowie auch aus der Akte möglich.


Das Angebot kann einzelne oder auch mehrere Fahrzeuge umfassen und auch als Liste über ein Businessangebot versandt werden. Das Expose´ besteht immer aus Fahrzeugdaten, aus einem Leasing- oder Finanzierungsangebot und den Fahrzeugausstattungen. Die Fotoserie zum Fahrzeug runden das Exposé dann ab.


Mit dem Modul Babylon, können auch Angebote in Englischer Sprache erstellt werden.

Die Kalkulation wird in drei Bereiche unterteilt:


Der erste Bereich beinhaltet die Vorkalkulation. Mit ihr wird das Geschäft bei Vertragsabschluss oder bei der Inzahlungnahme des Fahrzeugs geplant. Werte, die aus DAT und Internetrecherche gewonnen werden, reichern beim Ankauf eines Fahrzeugs die Vorkalkulation an. Sie geben dem Einkäufer einen schnellen Überblick, für welchen Preis das Fahrzeug realistisch angekauft werden kann. Die Parameter „DAT Verkaufspreis“ und der durchschnittliche Angebotspreis aus dem Internet bilden eine Richtlinie für den Wiedervermarktungspreis des Autos. Einkaufs- und Verkaufspreis in Verbindung mit den kalkulatorischen Werten, ergeben den voraussichtlichen Ertrag des Fahrzeuggeschäftes. Die kalkulatorischen Werte bestehen aus den Instandsetzungskosten, der Garantie, der Provision und der angenommenen Zinsen für die geplante Standzeit.


Die Zwischen- und Nachkalkulation bilden den zweiten und dritten Bereich ab und werden während des Prozesses mit den Ist-Daten eines Fahrzeuggeschäftes angereichert. So wird der realisierte Einkaufs- und Verkaufspreis, die entstandenen Aufwendungen und Erträge (interne Rechnungen, Boni, Prämien, Provision usw.) dargestellt.


Es kann schnell analysiert werden, ob sich das Geschäft gelohnt hat und ob in der Vorkalkulation alle Eventualitäten berücksichtigt worden sind.


Mithilfe dieses Vorgehens kann bei Vertragsabschluss schon der Ertrag berechnet werden und ggf. von einem Vorgesetzten in den Prozess eingegriffen werden.

Das Vertragswesen umfasst den Ankauf- und Verkauf oder die Vermietung eines Fahrzeuges. Die Verträge werden nach den rechtlichen Vorgaben ständig aktualisiert. Die Individualisierung des Vertragswesens ist selbstverständlich möglich und auch gängige Praxis.


Viele Dokumente, die während den Prozessen benötigt werden wie Bsp. die Fahrzeugübergabebestätigung, die Datenschutzerklärung oder auch die Zulassungsvollmacht etc., stehen in Claris zur Verfügung.


Jedes Dokument welches erstellt wurde, wird von Claris in der Dokumentenablage archiviert. Die Übergabe dieser Dokumente können auch an externe Archivierungssysteme wie zum Beispiel eForm, EasyArchiv etc. übermittelt werden.


Im Angebotswesen können die Dokumente auch in Englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden.


Handelt es sich um einen Export innerhalb oder auch außerhalb der EU oder ein Geschäft, so werden alle notwendigen Dokumente automatisch erstellt und müssen nur noch unterschrieben werden.

Ein Herzstück bildet das Provisionssystem. Zu jedem Verkaufsberater kann ein Provisionsmodell hinterlegt werden das aus vielen verschiedenen Provisionsparametern besteht. So ist es möglich, mit Staffel, Standtagen oder auch mit Erträgen Provisionen zu berechnen.


Claris bittet viele verschiedene Bemessungsgrundlagen zur Berechnung von Provisionen von Hause aus an. Es ist jedoch immer möglich, sich die eigene individuelle Provisionsberechnung von uns einbauen zu lassen.


Ein weiterer Teil ist das Multi-Splitting. Sie bietet die Möglichkeit die Provision auf viele verschiedene Mitarbeiter zu unterschiedlichen Anteilen die Provision auszuschütten.


Pro Parameter können im Standard 3 Grundprovisionen, die Mindestprovision, Sachgemeinkostenpauschalen oder eine Standtageprovision hinterlegt werden.


Sind die Modelle einmal hinterlegt, so ist die Provisionsabrechnung schnell erledigt. Die Provisionsnachberechnung dient der Korrektur der berechneten Provisionen. Claris merkt sofort, sollte sich nach der Abrechnung noch eine Änderung an dem Geschäft ergeben haben. Zum Beispiel könnten noch nachträglich interne Rechnungen in das System einlaufen und die Provisionsberechnung beeinflussen.


Mit Claris ist das kein Problem. Die Nachberechnung weißt jede Differenz aus und erstellt für die Personalabteilung einen Korrekturbeleg.


Wir wissen, dass dieses Modul sehr individuell ist. Deshalb ist das Provisionssystem auf Ihre Bedürfnisse individuell anpassbar.

Alle Angebotspreise, der sich im Bestand befindlichen Fahrzeuge, werden nachts mit der bundesweiten Datenbank der Internetplattform mobile.de abgeglichen. So ist schnell ersichtlich, ob alle Fahrzeuge korrekt im Markt platziert wurden. Abweichungen zum Markt sind schnell ersichtlich und korrigierbar.


Zusätzlich werden für jedes Fahrzeug die SMS, die Parkungen, der Rang bei mobile.de, die letzte Preisänderung und die Preisposition den Vor- und Nachrangingen Angebotes angezeigt.


So ist schnell ersichtlich, wieviel abgepeist werden muss um einen Rang aufzusteigen. In der Praxis wird meist der Angebotspreis viel zu stark heruntergesetzt.


Die Internetrecherche ist in den Modulen Fahrzeugbewertung, Yucon-Import, i – Observer oder auch im Bestandsmanagement integriert. Überall dort, wo es um die Hereinnahme der Fahrzeuge geht, läuft die Internetrecherche mit und gibt dem Verkaufsberater unterstützende Richtwerte für die Platzierung und Hereinnahme von Fahrzeugen.

Sämtliche in Claris erstellten Dokumente, können per eMail aus Claris heraus versendet werden.

So senden Sie mit einem Klick Angebote, verbindliche Bestellungen, Fahrzeugbenutzungsverträge und vieles mehr per eMail an Ihre Kunden.

Ebenso versenden Sie auf einfache und schelle Weise interne Informationen zu Fahrzeugakten oder interne Dokumente an Ihre Kollegen.

 

Claris verfügt über einen eigenen eMail-Client über den der eMail Verkehr abgewickelt wird. Alle eMails, ob kundebezogen oder nicht werden in der eMail Zentrale gespeichert und archiviert. Von ihr aus können eMails erstellt und weitergeleitet werden.

Auf Wunsch kann eine individuelle eMail-Signatur direkt angehängt werden.

Optional

Das Dashboard ist ein Analysetool für Auswertungen mit bestimmten Kriterien. Große Datenmengen einer Periode können schnell und einfach analysiert werden. Mögliche Auswertungen wären z.B. die Standzeitenanalyse, der Erfolgsverlauf, die Bestandsanalyse und viele mehr. Diese Auswertungen können beliebig erweitert und auf die Kriterien heruntergebrochen dargestellt werden. Es ist möglich die Auswertung bis auf die Granularitätsebene einzelner Geschäfte zu analysieren. Es können Beispielsweise bestimmte Fahrzeuge eines bestimmten Modells oder Typs mit einer bestimmten Ausstattung selektiert werden.


Die Kriterien können dann auf die einzelnen Auswertungen, die eine bestimmte Aussage beinhalten, angewendet werden. Welche Standzeiten hatten diese Fahrzeuge in den vergangen 12 Monaten? Welchen Ertrag wurde an diesen speziellen Fahrzeugen erzielt? Um solche Fragen beatworten zu können müsste ein Mitarbeiter wochenlang beschäftigt werden um manuell ohne eine Datenbank die Informationen aus den Papierakten herauszuarbeiten.


Fragen wie z.B. „Welche einkaufsfinanzierten Fahrzeuge führen zu einer Teilzahlung an die Bank? Wann wird diese Zahlung fällig? Sind diese Fahrzeuge schon verkauft? Warum sind sie es nicht? “ sind nur möglich, weil jeden Tag die Tilgungspläne aller Fahrzeuge aus dem Bankportal in Claris importiert werden. Sie fließen sowohl in die Ratenfälligkeitsanalyse als auch in die Liquiditätssteuerung ein. Sie werden unterschiedlich empfängerbezogen aufbereitet, sodass der Verkaufsleiter ebenso mit den Auswertungen arbeiten kann wie der Buchhalter. Beide leiten daraus jeweils Antworten für ihre Sparte ab. Den Verkaufsleiter interessiert ob Fahrzeuge die fällig werden, schon einen Käufer haben. Die Buchhaltung interessiert, wann wie viel Kapital bereitgestellt werden muss, um Raten bezahlen zu können.

Mit dem Modul Liquiditätssteuerung können alle Geldströme, die im Autohaus anfallen abgebildet und übersichtlich dargestellt werden. Zum einen gibt es die geplanten Kapitalströme, die in einem speziellen Bereich geplant werden. Es werden sämtliche immer wiederkehrenden Ströme, die in einem bestimmten Intervall ablaufen erfasst. Dies geschieht für jedes eingerichtete Bankkonto.


Die Kapital Zu- und Abflüsse sind Ausgaben (Miete, Zinsen, Lohn u. Gehaltszahlungen usw.) und Einnahmen (Mieteinnahmen, Zinserträge, Darlehensforderungen usw.), die die Bewegungen eines Bankkontos wiederspiegeln.


Ein weiterer Bereich stellt die Bewegungsdaten dar, die im Prozess des Autohauses entstehen. Diese sind zum Beispiel Zahlungsmodalitäten, die bei einem Vertragsabschluss eines Fahrzeuges geplant werden. Über den Abrechnungsbogen, sind die Verkaufsberater gezwungen, den Ausgleich des Geschäftes zu erfassen. Das heißt es werden u.a. folgende Fragestellungen betrachtet: Wie wird der Rechnungsbetrag beglichen? Wie viel wird angezahlt? Wie viel finanziert?


Sofern diese Werte erfasst werden, so laufen sie aus den einzelnen Geschäftstransaktionen in die Liquiditätssteuerung ein und präzisieren das Bild.


Alle Plan-Daten und Geldströme eines Geschäftsvorfalls sind mit dem Auslieferungsdatum verknüpft. Denn erst bei der Auslieferung eines Fahrzeuges fließen die Beträge aus Anzahlung, Leasing oder Finanzierung. Verschiebt sich das Auslieferungsdatum, so verschieben sich die Geldströme im gleichen Verhältnis. So bleibt der Liquiditätsstatus stets aktuell.


Der letzte Bereich beinhaltet die Bankbewegungen, die jeden Morgen aus dem Online-Banking importiert werden. Durch zum Beispiel die fälligen Ratenzahlungen kann das Bild noch weiter verfeinert werden.


Denkbar ist auch der Import aller Geschäftsvorfälle, die ein Hersteller mit dem Autohaus abgewickelt werden. Stellt der Hersteller sein Zahlungsavis dem Autohaus (HIS) zur Verfügung so könnten alle Geschäftsvorfälle strukturell abgebildet werden. Die erledigten Positionen werden automatisch wieder herausgenommen. Der Automobilhersteller oder die Automobilbank kann seinen Kunden so eine Datei liefern und präzisiert so die Claris-Liquiditätssteuerung seiner Vertragspartner.


Der Vorteil ist, dass die Autohäuser selbst schnell ein Bild über ihre aktuelle Liquiditätssituation haben. Der Liquiditätsstatus des Partners kann versendet werden und über eine Software eingelesen werden. So erhält ein dritter den kompletten Liquiditätsstatus und kann mit dem Partner zusammen die Situation besprechen.


Zusätzlich ist in diesem Modul ein Ablösekalender enthalten, der die Übersicht über die abzulösenden Fahrzeuge bereitstellt. Damit lassen sich Fahrzeugablösungen planen und ggf. verschieben. Um zu verhindern, dass alle Fahrzeuge am gleichen Tag abgelöst werden, kann der Anwender Budgets für die Ablösetage freigeben. Der Verkaufsberater sieht in einem Budgetkalender die freien Budgets und kann den Auslieferungstermin mit dem Kunden besprechen. So werden sowohl das Ablöseverfahren und auch die Auslieferungen der Fahrzeuge strukturiert erledigt. Auf diese Weise können keine Engpässe auf dem Bankkonto entstehen.


Zahlungen und Einnahmen werden planbar und transparent. Durch die Kontrolle aller Vorgänge, die Zahlungen betreffen, kann auch mit einem kleinen Budget viel abgewickelt werden. Das wiederum gibt Sicherheit und deckt Schwachstellen in Prozessen auf.


Beispiel: „Warum ist dieses Geschäft noch nicht vollständig ausgeglichen?“

Solch einen Umstand herauszufinden ohne alle Geschäfte im Blick zu haben ist nur mühselig über die Buchhaltung möglich. Der Buchhaltung fällt dies erst auf, wenn das Leasingkonto abgestimmt wird.


Lösung: Mit der Liquiditätssteuerung sind die Zahlungsströme jeden Tag präsent, da Claris laufend die Erledigung der Zahlungsströme einfordert. Die Anzahlung des Kunden ist eingegangen, doch die Leasinggesellschaft hat noch nicht überwiesen. Die Unterlagen, die für ein Leasing oder Finanzierung notwendig sind, sind nicht vollständig eingereicht worden. Deshalb entsteht diese Zahlungsverzögerung der Leasinggesellschaft.


Mit einem Klick kann der komplette Verkaufsvorgang zu diesem Zahlungsstrom geöffnet werden und weitere Informationen zur Klärung können abgerufen werden.

Alle Kundenkontakte, die das Autohaus mit dem Kunden pflegt, werden in der Kundenakte vermerkt, ganz gleich ob es um ein verschicktes Angebot per eMail oder einen Kontakt durch eine TÜV Kampagne handelt. Alle Informationen zu einem Kunden werden in der Kundenakte gespeichert und können entsprechend auch für Selektionen herangezogen werden.


Die Kontaktanalyse gibt Aufschluss darüber, wie viele Kontakte ein Vertriebsberater innerhalb der einzelnen Prozessstadien mit dem Kunden gepflegt hat. Die Prozessstadien sind die Angebotsphase, die Abschlussphase und die Nachbetreuungsphase.


Beispiel:     Hatte der Vertriebsberater bspw. viele Kontakte in der Angebotsphase aber nur sehr wenig Abschlüsse, ist eventuell ein Mitarbeitergespräch notwendig. Dies ist nur eines von vielen Beispielen dafür, dass diese Daten für die Vertriebssteuerung wichtig sind.


Selektionen können auch für eine Telefonkampagne herangezogen werden. Die selektierten Daten stehen dann in einem Telefondialog zur Verfügung. Ein CRM Berater kann nun diese Daten abtelefonierten und eine Kundenbefragungen durchführen. Der Fragenkatalog kann individuell auf die Telefonbefragung erstellt und gewichtet werden. So wird jede Befragung individuell und kann auf ein ganz bestimmtes Thema zugeschnitten werden.


Die Ergebnisse der Befragung können in der jeweiligen Kundenakte gespeichert, ausgewertet und auch graphisch dargestellt werden. Alle Informationen die in der Kundenakte zum Kunden festgehalten sind können analysiert, bearbeitet und ausgewertet werden.

Das Leadmanagement sorgt dafür, das keine Kundenanfrage die über das Internet eingeht verloren geht. Alle Leads werden im Posteingang gesammelt und kategorisiert. So wird unterteilt, ob ein Lead über die Suche von mobile.de oder autoscout24.de oder ob es sich um eine allgemeine Anfrage handelt.


Alle Leads, die sich auf ein Fahrzeug beziehen, werden sofort mit der Fahrzeugakte verknüpft. So können schnell die notwendigen Informationen bereitgestellt und abgerufen werden. Mit wenigen Klicks, kann aus Claris heraus direkt auf ein Lead geantwortet oder auch gleich an Exposé mitgeschickt werden.


Alle Aktionen, die mit einem Lead geschehen, werden in der Leadhistorie protokolliert und dokumentiert. So kann der aktuelle Stand schnell vom Leadmanager nachvollzogen werden.


Der Leadmanager kann sich im Leadmanagement frei bewegen ohne registriert zu werden. So können eventuell erledigte Leads mit schlummernden Verkaufspotentialen aufgespürt und dann als endgültig vom Leadmanager als bearbeitet erklärt werden.


So kann das eine oder andere Potential im hektischen Alltag nicht verloren gehen.


Die Leads können auch Standortbezogen auf die einzelnen zuständigen Verkaufsberater automatisch von Claris verteilt werden. So bekommt jeder Verkaufsberater nur die Leads zu den Fahrzeugen, für die er zuständig ist.


Ein Leadmanager kann auch neue eigene Aufgaben als ein Lead einstellen und an die Mannschaft ausrollen. Zur sauberen Dokumentation und zur höchst möglichen Ausbeute von Verkaufspotentialen, ist das Leadmanagement genau das richtige.

Suchen Sie wie gewohnt das gewünschte Fahrzeug auf der Jahreswagenplattform von Mercedes-Benz. Claris ermöglicht es Ihnen ausgegebene PDFs zu importieren.

Die Fahrzeuge können auf diesem Wege an Claris übergeben werden. Egal ob es sich um ein einzelnes oder auch um einen Zukauf von Bündeln handelt. 
Mit zwei Klicks stehen Ihnen diese Fahrzeuge in Claris zur Weiterverarbeitung zur Verfügung. Eine direkte Schnittstelle zur Jahreswagenplattform gibt es nicht.


Die in Claris übernommenen Fahrzeuge lassen sich schnell zu einem Angebotsexposé oder Vertrag umwandeln um diese anschließend per eMail zu versenden oder auszudrucken.

Sie sind in der Disposition beschäftigt? Dann legen sie die Fahrzeuge einfach mit nur einem Klick in Claris an und nehmen diese durch den Import der PDF in den Bestand auf. Die Fahrzeugakten mit allen Fahrzeugdaten werden angelegt und stehen Ihnen dann zur Verfügung.

Wie gewohnt hilft die integrierte Übergabe der Fahrzeugdaten an DAT und mobile.de, sowie die Vorkalkulation dabei den richtigen Preis zu kalkulieren und zu planen.

Verwalten und lästiges manuelles eintippen von Fahrzeugdaten war gestern. Heute importieren sie – schnell und einfach.

Durch das Modul Neufahrzeugdisposition PKW können sie mit Claris neben Ihren Gebrauchtwagen auch Ihre Neufahrzeuge im Bereich PKW disponieren. 

Importieren Sie hierfür einfach Ihre Neufahrzeugbestellung aus Ihrem Herstellersystem. Die Neufahrzeugdisposition ist auf Ihren Prozess passend zu Ihrem Hersteller (z.B Mercedes Benz oder Volkswagen) angepasst.

Zu Ihren Neufahrzeugbestellungen können sie allgemeine Informationen zum Kunden oder zum Fahrzeug bearbeiten, Boni und Provisionen berechnen, sowie Vermittlerprovisionen und Inzahlungnahmen bearbeiten. Verwalten Sie alle Informationen mitsamt ausführlicher Kalkulation und allgemeine Aufwendungen zum Vorgang bevor Sie die Fahrzeuge dem internen Workflow zur Verfügung stellen.

 

Dieses Modul bietet auf einfache Weise die Möglichkeit fehlerfrei Fahrzeug An- und Verkäufe zu fakturieren, ohne das hierfür buchhalterische Kenntnisse notwendig sind.

So einfach funktioniert das Modul "Faktura":  Das Modul "Faktura" holt die Daten aus dem Vertragswesen des Ankaufvertrags oder direkt aus der Verbindlichen Bestellung. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Daten des Vertragswerks immer mit denen des Rechnungswerks der Buchhaltung übereinstimmen. Der Anwender wird von Claris durch den Fakturierungsprozess geführt und fakturiert seine Belege so fehlerfrei. Dabei achtet das System darauf, dass ein strikter Weg eingehalten wird ohne den Prozess zu blockieren. So wird sichergestellt, dass die buchhalterische Seite stimmt. Ankaufbeleg, Rechnung oder auch Zusatzrechnungen werden ordnungsgemäß gebucht und an die Buchhaltung übergeben.


Der Kontenplan deckt die Anforderungen mehrerer Mandanten und Hersteller ab. Ebenfalls wird bei der Rechnungserstellung auch auf das CI der einzelnen Hersteller geachtet. Durch die straffe Führung durch dieses Modul, werden Fehler auf ein Minimum reduziert und Zeit gespart.

Abgewickelt werden können u.a.:

  • Ankäufe von Fahrzeugen,
  • Verkäufe von Fahrzeugen,
  • Belegbuchungen wie z.B. Neufahrzeugprovisionen, interne Buchungsvorgänge von Belegen u.v.m.,
  • Zusatzrechnungen inklusive der korrekten Buchung von Garantieren in verschiedenen Konstellationen, wie z.B bei regel- oder differenzbesteuerten Geschäften,
  • Exportgeschäfte EU oder außerhalb der EU, Geschäfte nach §1b oder Geschäfte an NATO Angehörige und deren buchhalterische Verarbeitung

Durch dieses Modul wird die Buchhaltung entlastet und die Mitarbeiter aus der Buchhaltung nehmen lediglich eine Kontrollfunktion ein.

Das Modul Rädermanagement ermöglicht Ihnen das Verwalten und Disponieren von eingelagerten Radsätzen. Zudem bietet das Modul eine Räderverwaltung des Fuhrparks.

Mit dem Modul Mietwagenplaner planen und organisieren Sie Ihre Probe-, Miet-, Ersatz- und Firmenwagen. Ab sofort erstellen Sie mit dem Claris Mietwageplaner zudem Ihre Daimler CLI Meldung mit nur einem Klick.

 

Dabei ist das Modul Mietwagenplaner in Ihren Prozess integriert. Beispielsweise werden die Daten zu Probefahrten direkt aus dem Fahrzeugbenutzungsvertrag, welcher vom Vertriebler ausgefüllt wird, in den Probefahrtenplaner eingetragen. Dadurch füllt sich Ihre Planung automatisch. Sie entscheiden welche Fahrzeuge für welche Fahrten zugelassen sind.

 

Eine übersichtliche Darstellung in Kalenderform mit farblicher Hervorhebung für jede Fahrzeugkategorie hilft Ihnen bei der Planung. Neben der Planung Ihrer Fahrten haben Sie einen Überblick über die Ausgabe von Fahrzeugen, Rückgaben und Aufbereitungszeiten. Sie haben die Möglichkeit rote Kennzeichen zu vergeben oder Dienstwagen zu bestimmen. 

 

Somit bietet der Probe-, Miet-, Ersatz- und Firmenwagenplaner die ideale Grundlage für ein erfolgreiches Fuhrparkmanagement.

 

 

 

 

Mit dem i - Observer suchen Sie die gewünschten Fahrzeuginserate im Internet und wählen Ihre Wunschautos aus.  Die Suchergebnisse lassen sich auf eine Merkliste als Favoriten setzen. Diese werden im Modul gespeichert und ständig aktualisiert um die Entwicklung der Preise dieser Fahrzeuge beobachten zu können.

Es lassen sich Preisgrenzen pro Fahrzeug hinterlegen, die beim Erreichen den Anwender automatisch informieren. So ist man auch bei Abwesenheit immer über die Preisentwicklung auf dem laufenden.

Die in Claris übernommenen Fahrzeuge lassen sich ganz schnell zu einem Angebotsexposé oder Vertrag umwandeln und dann per eMail versenden oder ausdrucken.

Wie gewohnt hilft die integrierte Übergabe der Fahrzeugdaten an DAT und die Vorkalkulation dabei, den richtigen Preis zu kalkulieren und zu planen.

Mit der App  Claris®Pic erstellen Sie schnell und komfortabel Aufnahmen Ihrer Fahrzeuge.

Nutzen Sie die App für Ihre Fahrzeugbilder, die Fahrzeughereinnahme oder Fahrzeugauslieferung.

Die mit ClarisPic erstellten Fotos werden automatisch mit Ihrem Claris Server synchronisiert und stehen Ihnen innerhalb von wenigen Minuten in der Fahrzeugakte zur Verfügung.

 

Mit dem optionalen Service der Fotoveredelung lassen Sie Ihre Fahrzeugbilder auf Knopfdruck aus Ihrem Claris heraus professionell freistellen. Ihre Fahrzeugbilder werden innerhalb von 24-48 Stunden automatisch aktualisert. 

 

Die Leistung im Überlick:

  • komplettes Freistellen des Fahrzeuges
  • Freistellen des Fahrzeuges ohne Entfernung des Originalbodens
  • Bodenschatten setzen
  • Standschatten der Räder setzen
  • Scheiben Freistellen
  • Scheiben Freistellen, Transparenz 30%
  • Weichzeichnen des Scheibenhintergrunds
  • Kennzeichen austauschen, einsetzen, entfernen
  • Digitaler Hintergrund, Platzieren der Fahrzeuge nach Template
  • Boden einsetzen
  • Bildgröße anpassenfür Systeme der Kunden oder den Mobilen Marktplätzen
  • Himmel in das Schiebedach einsetzen

 

 

Mit dem neuen Modul "Fotomanagement" erhalten Sie ein starkes Paket für die Darstellung Ihrer Fahrzeuge im Internet. Durch die dazugewonnene Flexibilität können Sie schnell auf Marktanforderungen reagieren.

Mit dem Zusatzmodul Fotomanagement erhalten Sie ab sofort 5 starke Werkzeuge für Ihre Fahrzeugfotos.

 

  • 360° Fotos
  • Collagenmanagement
  • Standardfotomanagement
  • Claris Pic
  • Foto mit Finanzierungsbeispiel

Erfahren Sie hier mehr!

Das Auftrags To-Do in Claris bietet die optimale Prozessunterstützung für Ihr Autohaus. Es ermöglicht jeder Abteilung die administration und kontrolle der zu erfüllenden Aufgaben. Aufgaben können Mitarbeitern zugewiesen, bearbeitet und als erledigt gekennzeichnet werden. 

Claris-Drive:

Controlling u. Datenmeldung

Das Reportingmodul bietet die Möglichkeit, die umgelegten Daten in einer Berichtsstruktur darzustellen und sie nach verschiedenen Dimensionen der Sparten eines Unternehmens einzugrenzen. Als Berichtsstruktur stehen eine Bilanz, eine BWA und eine GuV als Standard zur Verfügung. Zusätzlich ermöglicht die Berichtspflege die Erstellung eigener Berichte auf Basis von Fibu-, Ident- und Statistikkonten.


Verschiedene Attribute, Styles für die Form und die Farben, Linien im Spaltenkopf und Berichtszeilen nach Usability-Standards sorgen für eine professionelle und anschauliche Darstellung des einzelnen Reports und erleichtern die Bedienbarkeit. So ist es möglich, Sparten über die Berichtszeilen über das Buchungsjournal bis auf die Granularitätsebene eines Buchungssatzes runter zu analysieren und zu verfolgen.

 

Statistikdaten können auf verschiedenen Konten monatlich erfasst oder auch aus der Finanzbuchhaltung oder anderen Vorsystemen importiert werden. Die meldepflichtigen Statistikkonten sind mit den Identstatistikkonten des Herstellers für die Datenmeldung verbunden.


Die erfassten Statistikwerke fließen in das Berichtswesen und die ScoreCard ein.

Mit dem Planungsmodul können auf Basis einer erstellen Berichtsstruktur Werte geplant werden. Es ist möglich beliebig viele Planebenen zu erstellen, die Ist-Werte oder Hochrechnungen als Vergleichszahlen enthalten. Die Planebenen können durch verschiedenen Dimensionen eingegrenzt werden. Innerhalb einer Planebene ist die Erfassung von Planwerten möglich.

Über den Berechnungsnachweis eines Kontos kann der Planwert hergeleitet und berechnet werden. Mithilfe von Formeln und Variablen, die angelegt und verwaltet werden können, ist es möglich diese Planzahlen auf einfache Weise zu berechnen.

Eine bereits erstellte Planung kann kopiert werden um damit schnell weitere Pläne mit abgewandelten Planwerten zu erstellen. 

Die Plandaten können anschließend in das Berichtswesen des Reportingmoduls einfließen, denn dort sind sowohl Pläne, Ist-Daten als auch Statistikdaten darstellbar. Ebenso fließen die Plandaten in die ScoreCard ein.

Die Bilanzplanung basiert auf einer fest vorgegeben Struktur und veranschaulicht– gemeinsam mit dem geplanten Ergebnis – die Liquidität in jedem einzelnen Monat.

Die ScoreCard wurde entwickelt um

  • den Erfolgsverlauf der einzelnen Sparten
  • die Ertragslage und
  • die Kennzahlen eines Autohauses

auf einen Blick zu sehen und zu bewerten. Eine integrierte Kapitalflussrechnung und die Bilanz geben einen zusätzlichen Überblick. Die ScoreCard basiert auf den Identkonten des jeweiligen Identkontenrahmens der Fibukonten des Herstellers. Es fließen alle Werte in die ScoreCard ein! Sie ist in sich geschlossen und ausschließlich über die gebuchten Salden der Finanzbuchhaltung des Autohauses beeinflussbar. Weiterhin können Szenarien wie z.B. Investitionen oder Neueinstellungen von Personal simuliert und die Auswirkungen auf die einzelnen Sparten, Liquidität und die Bilanz geplant und dargestellt werden. Die Gewichtung einzelner Berichtszeilen und die sich daraus ergebenen Score-Werte machen ein Unternehmen vergleichbar und schaffen eine Orientierungslinie für den Unternehmer oder Kapitalgeber.

Diese Schnittstellen und Importe bedient Claris

Allgemeine Anbindungen

 

  • DAT Deutsche Automobiltreuhand Fahrzeugbewertung
  • CRiS
  • Alpha Online (AlphaController)
  • CarObserver
  • UVS-OUT (Mercedes-Benz Gebrauchtfahrzeugbörse) (zukünftig VSE)
  • UVS-IN Fahrzeugdokumentation/Datenkarte (MB/Smart) (zukünftig VSE)
  • ASAP Fahrzeugdokumentation/Datenkarte (BMW)
  • EVA Verkaufsassistent (VW/Audi)
  • Newada (Dispo) (VW/Audi)
  • Disposhop
  • AutoCRM
  • MB Rent (Vamoso)
  • MBD Mercedes-Benz Deutschland (Lastschriften u. Gutschriften alle Geschäftsvorfälle für Ihre Liquiditätssteuerung)
  • Mercedes-Benz Bank (Einkaufsfinanzierung) für Ihre Liquiditätssteuerung
  • Volkswagen Bank (Einkaufsfinanzierung, Abschlagszahlungen u. Tilgungspläne für Ihre Liquiditätssteuerung)

 

Archivsysteme

 

  • elform Archiv
  • ELO
  • easyArchiv
  • D3

 

Internetbörsen

 

  • mobile.de (Internet-Recherche / Angebotspreisfindung / Wettbewerbsanalyse)
  • Autoscout24
  • CarGurus
  • hey car
  • eAutoseller
  • CSI Junge Sterne
  • CSI Smart
  • Eigene Internetseite (individuell mit dem WG-Autofinder >)
  • Zeitungen (NOZ etc.)
  • pkw.de
  • gebrauchtwagen.de
  • GW Skoda

 

Dealer Managementsysteme auf die Claris aufsetzt

 

  • C/A/R/E
  • AlphaPlus
  • Autoline
  • Cidcar
  • Vaudis, Vaudis Pro (VW/Audi)
  • CROSS (VW/Audi)
  • CARLO (Microsoft Dynamics NAV / SQL-Server)
  • P2 (ab 2018)
  • VISTA (ab 2018)

 

Buchaltung

 

  • Gypsilon
  • DATEV
  • HS-Finanzbuchhaltung (df2)
  • DKS
  • SFB
  • FibuNet
  • SAP
  • ecaros Procar
  • Cross/FiCo
  • Xenon (SBS Rewe)
  • Loco-Soft
  • Datenmeldung (MBD, FACT Urban Science International, Volkswagen-Bank)